Backofen reinigen

Pyrolyse Backofen

Kompletter Ratgeber zu Pyrolyse-Backöfen mit Empfehlung

Ein Pyrolyse-Backofen oder Einbaubackofen macht dank der Funktion der Selbstreinigung das mühsame Reinigen und Putzen vom Backofen überflüssig. Egal ob Sie einen Backofen mit Pyrolyse von Siemens, Bosch, AEG, Neff, Miele, Bauknecht, Elecrolux oder einem anderen Hersteller kaufen, die Funktionsweise ist überall dieselbe.

Pyrolyse Backofen von AEG

Pyrolyse: Was ist das und wie funktioniert es?

Sobald Sie die Pyrolyse vom Backofen einschalten und damit die Reinigung starten, wird der Backofen während einer Dauer von 1 bis 3 Stunden auf eine Temperatur von rund 500 Grad erhitzt. Bei dieser Hitze brennt sämtlicher eingebrannter Schmutz im Backofen und verkommt zu Feinstaub, der sich anschliessend mit einem feuchten Tuch abwischen lässt. Wieviel Grad die Temperatur tatsächlich erreicht hängt vom ausgewählten Backofen ab.

Das Verfahren zum pyrolytischen Reinigen eines Backofens wurde bereits 1987 vom Erfinder, der Gaggenau Werke, als Patent angemeldet. Bei der Pyrolyse handelt es sich demnach nicht um eine neue Erfindung. Vielmehr konnte das Verfahren von den unterschiedlichen Herstellern weiter verbessert werden.

Backofen günstig kaufen und anschließen

Der Kauf von einem Backofen ist nicht immer einfach. Zum einen stehen zahlreiche unterschiedliche Modelle zur Auswahl. Zum anderen sollte das Anschließen vom neuen Backofen zur eigenen Sicherheit und aus Versicherungsgründen unbedingt von einem Elektroingenieur durchgeführt werden.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen, wie Sie einen Backofen günstig kaufen und anschließen lassen können.

Unsere Tipps

Die Vor- und Nachteile der Pyrolyse

Die Pyrolyse funktioniert demzufolge durch das Verbrennen der Verschmutzungen bei sehr hohen Temperaturen und macht den Backofen dadurch selbstreinigend. Die Erfahrung zeigt, dass das Erzeugen der Hitze zu einem hohen Stromverbrauch führt. Der zusätzliche Energieverbrauch ist nicht ganz günstig. Die zusätzlichen Stromkosten sind auch die grössten Nachteile der Pyrolyse. Um den Backofen einmal zu säubern müssen Kosten von ca. 60 Cent bis zu 1,20 Euro veranschlagt werden. Jedoch ist auch der Preis für einen guten Backofenreiniger mitunter teuer. Zudem besteht die Möglichkeit, dass ein Backofenspray auch giftig sein kann und somit gefährlich und schädlich für die Gesundheit ist. Es gilt somit, die Vor- und Nachteile von einem Pyrolyse-Backofen primär mit dem Pro und Contra der herkömmlichen Backofenreinigung abzuwägen.

Gegenüber einem Backofen ohne Pyrolyse liegen die Vorteile ganz klar darin, dass die Pyrolyse im Backofen tatsächlich funktioniert, nicht gesundheitsschädlich ist und das Backofen reinigen zum Kinderspiel macht und sämtliche Flecken ohne Aufwand entfernt werden können.

Pyrolyse im Vergleich zu alternativen Methoden

Ein selbstreinigender Backofen funktioniert nicht zwingend mit Pyrolyse. Die Alternativen sind herkömmliche Backöfen mit einer speziellen Beschichtung, oder Backöfen mit Katalyse oder Hydrolyse.

Dass für einen wirklich sauberen Backofen die Pyrolysefunktion nicht zwingend notwendig ist, zeigt beispielsweise ein bereits älterer Test von Stiftung Warentest. Die Testberichte zeigten, dass sich insbesondere Backöfen von Miele mit PerfectClean Beschichtung durchaus einfach reinigen liessen. Solche Beschichtungen, die das Anbrennen von heruntergefallenen Speiseresten verhindern, gehören mittlerweile auch bei anderen Herstellern zur Standardausstattung. Den Emaille- oder Keramikbeschichtungen werden zusätzliche Metalloxide zugegeben. Die Metalloxide wirken als Katalysatoren und lassen Fettpartikel in Wasser und Kohlendioxid zerfallen. Bei diesem Verfahren spricht man von Katalyse.

Ob nun Pyrolyse oder Katalysator besser ist, hängt insbesondere von der Beschichtung bei einem Katalyse-Backofen ab. Ein Backofen mit Katalyse muss weiterhin auf die herkömmliche Art gereinigt werden. Ein mehrmaliges Reinigen mit starken Reinigungsmittel kann insbesondere bei einer qualitativ minderwertigen Beschichtung dazu führen, dass diese angegriffen wird und nicht mehr die ursprüngliche Wirkung erzielt.

Ein Backofen mit Hydrolyse verspricht eine Reinigung durch Dampf. Für den Reinigungsvorgang heisst das nichts anderes als dass Wasser und etwas Spülmittel auf den Backofenboden gegeben werden und anschliessend das Reinigungsprogramm gestartet wird.

Für Stiftung Warentest ist handelt es sich bei der Hydrolyse deshalb um eine reine Werbebotschaft. Dieser Trick ist schliesslich schon lange als Hausmittel zum Backofen reinigen bekannt.

Im Test überzeugt einzig die Pyrolyse im Backofen

Im Test funktioniert bei selbstreinigenden Backöfen ausschliesslich die Methode der Pyrolyse zuverlässig. Somit lässt sich die Frage "Pyrolyse Backofen ja oder nein?" ganz einfach mit einem "ja" beantworten.

Anleitung: Wie geht das Reinigen vom Backofen mit Pyrolyse?

Wer das Privileg von einem selbstreinigenden Backofen mittels Pyrolyse hat, muss zur Backofenreinigung nur die entsprechende Selbstreinigungsfunktion anmachen. Der entsprechende Knopf verfügt über das Symbol der Pyrolyse. Bei manchen Modellen gibt es bis zu drei Stufen. Diese werden ebenfalls mit den entsprechenden Zeichen ausgewiesen. Wie viel Grad die einzelnen Stufen erzielen und wie lange die Selbstreinigung dauert finden Sie in der Bedienungsanleitung. Sollte der Knopf zum Start und Stop der Pyroylse über nicht über das gewohnte Symbol verfügen, finden Sie diesen nach einem kurzen Blick in die Gebrauchsanweisung.

Die Pyrolyse wird automatisch abgeschlossen. Es ist nicht notwendig, dass Sie nach einer gewissen Zeit einen Stop-Knopf betätigen müssen.

Wie oft soll der Backofen durch Pyrolyse gereinigt werden?

Im Allgemeinen kann davon ausgegangen werden, dass der Backofen 3 bis 5 Mal pro Jahr mit der Pyrolyse gereinigt werden sollte. Wie oft die Pyrolyse im Backofen tatsächlich gestartet werden muss, hängt jedoch stark vom Gebrauch des Backofens ab. Ausserdem spielt es eine Rolle, zu welchem Zweck der Backofen genutzt wird. Falls beispielsweise nur einmal pro Monat eine Pizza auf einem Blech gebacken wird, entstehen kaum Verschmutzungen im Backofen. Wird demgegenüber 3 Mal wöchentlich ein Kuchen auf dem Rost gebacken, muss die Reinigungsfunktion wohl öfter gestartet werden.

Was muss bei der Pyrolyse beachtet werden?

Bevor Sie die Pyrolyse starten, müssen Sie unbedingt darauf achten, dass sich keine Teile im Backofen befinden, die durch die hohen Temperaturen beschädigt werden könnten. In der Regel gilt, dass fest verbaute Teile wie zum beispiel die Lampe sowie die Glühbirne, ein allfällig fix in den Backofen eingebauter Teleskopauszug sowie die Scheibe der Pyrolyse stand halten. Anderes Zubehör wie eine zusätzliche Teleskopstange, Teleskopsschienen, Grillrost, Drehspieß, Bratenthermometer sowie ein nachträglich eingebauter Auszug oder Backwagen müssen vor dem Starten der Pyrolyse unbedingt aus dem Backofen entfernt werden, insofern nicht ausdrücklich in einer Erklärung der jeweiligen Gebrauchsanweisung darauf aufmerksam gemacht wird, dass sich diese für die Pyrolyse eignen.

Am besten ist es, wenn Sie beim Kauf von Zubehör darauf achten, dass dieses pyrolysefest ist. So können Sie sich künftig auch darauf verzichten das Backblech zu reinigen, da ein pyrolysefestes Backblech ganz einfach im Pyrolyse-Backofen gereinigt werden kann.

Gibt es irgendwelche Gefahren im Zusammenhang mit der Pyrolyse?

Die Pyrolyse ist grundsätzlich unbedenklich. So verfügen die handelsüblichen Pyrolyse-Backöfen beispielsweise über eine Kindersicherung, damit die Backofentüre während des Reinigungsvorganges nicht geöffnet werden kann.

Die Dichtung am Backofen stellt sicher, dass die grosse Hitze nicht aus dem Backofen entweichen kann. Trotz dieser speziellen Dichtung kann es jedoch sein, dass der Geruch vom verbrannten Schmutz aus dem Backofen entweicht und es während der Reinigung ein bisschen stinkt.

Auch wenn das Wort Pyrolyse gemäss Wikipedia aus dem Altgriechischen stammt und sich aus den Worten pyr "Feuer" und lýsis "(Auf)Lösung" ergeben hat, besteht bei der Pyrolyse keine Brandgefahr.

Es ist auch sehr unwahrscheinlich, dass das Glas während der Pyrolyse platzt, da dieses den sehr hohen Temperaturen auf jeden Fall standhalten kann. Selbstverständlich findet sich im einen oder anderen Forum der Hinweis, dass eine Backofenscheibe explodiert ist. Wenn Scheiben explodieren liegt das Problem jedoch vielfach darin, dass aufgrund einer falschen Reinigung oder mechanischen Einwirkungen ein Schaden in Form von einem Haarriss entstanden ist, welcher bei einem späteren Backvorgang dazu geführt hat, dass das Glas zerborsten ist.

Pyrolyse Backofen günstig kaufen

Mittlerweile bieten fast sämtliche bekannten Hersteller wie Siemens, Bosch, AEG oder Miele Backöfen mit Pyrolyse an. In der Regel kosten diese Backöfen mit etwas mehr als vergleichbare Modelle ohne Pyrolyse-Funktion.

Ein Pyrolyse Backofen kann einerseits im Fachhandel oder günstig online bei Amazon gekauft werden. Auch wenn viele Leute nach wie vor den Kauf im Fachhandel bevorzugen, da dieser die Montage sicherstellen kann, gilt es zu sagen, dass mittlerweile auch die günstigen Anbieter im Internet Fachpersonen zum Einbauen sowie insbesondere zum Anschluss an den Starkstrom. Der Stromanschluss muss zwingend von einem Fachmann vorgenommen werden. So bietet beispielsweise Amazon mit dem Installationsservice für Backöfen die entsprechende Dienstleistung an.

Pyrolyse Backofen günstig kaufen:

Das Sortiment an Pyrolyse-Backöfen ist relativ breit. Nebst unterschiedlichen Grössen unterscheiden sich auch die Arten der Backöfen. Nebst einem Pyrolyse-Backofen autark gibt es Modelle in der Form von einem Standherd in Kombination mit Induktionskochfeld ode im Set mit Ceranfeld. Die Backöfen sind auch in unterschiedlichen Farben wie weiß, schwarz oder mit einer Edelsahl Verkleidung erhältlich.

Je nach Bedarf gibt es mittlerweile sogar Pyrolyse Backöfen mit Mikrowelle. Das heisst, dass die Mikrowelle direkt in die Funktionen vom Backofen integriert sind.

Auch wenn es absolut naheliegend scheint, soll erwähnt werden, dass ein Pyrolyse-Backofen je nach Bedarf mit unterschiedlichem Zubehör gekauft werden kann. So gibt es Backöfen mit Dampfgarfunktion, die als Dampfgarer genutzt werden können, Backöfen mit Pizzastufe, mit Kerntemperatursensor zum Überwachend der Kerntemperatur, mit Teleskopsichenen oder Vollasuzug sowie versenkbare Tür.

Welcher Pyrolyse Backofen ist der beste?

Welcher Pyrolyse Backofen der beste ist, hängt insbesondere von den Bedürfnissen ab. Wie bereits erwähnt, ist ein Pyrolyse-Backofen autark aber auch mit integriertem Kochfeld erhältlich.

Es lohnt sich von daher insbesondere bei der Auswahl den einen oder anderen Erfahrungsbericht sowie die entsprechende Bewertung zum jeweiligen Modell genau zu lesen. Zu diesem Zweck können Sie beispielsweise Pyrolyse-Backöfen bei Amazon ansehen. Nebst den Kundenbewertungen wird zusätzlich ein rascher und einfacher Preisvergleich sichergestellt.

Weitere Informationen: